Das Gemeindefest 2016: Ich reich´ dir meine Hände

Festkonzert der Kantorei

Foto: NP

Am Vorabend des Gemeindefestes der Evangelischen Kirchengemeinde veranstaltet die Kantorei Schwarzenbruck am 25. 6. 2016 um 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche ein festliches Konzert. Es erklingt ein abwechslungsreiches, sommerliches Programm mit Musik vom Barock bis zur ausgehenden Romantik für Chor, Gesangssolisten (Susanne Winter und Dorothea Koch, Sopran sowie Sabine Jöckel, Alt) und Orgel. Zu hören sind unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy. Orgel und Gesamtleitung:  Manfred Meier-Appel. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

       Gemeindedefest am 26. Juni

 

Gemeindeversammlung

Pfarrerin informierte über die Neue Orgel

 

  Foto: privat

Pfarrerin Susanne Munzert hat in der Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde Schwarzenbruck insbesondere den aktuellen Stand zum Thema „Neue Orgel“ beschrieben (Bild 2.v.l.).Die alte Orgel, so die Pfarrerin, müsse laut Denkmalschutz entweder eingelagert oder verkauft werden. Zum Glück habe sich ein polnischer Interessent gefunden, der sich zum Kauf entschlossen habe, sodass im Herbst mit dem Abbau zu rechnen sei.  Der Auftrag für eine neue Orgel sei an die Firma Lutz in Crailsheim vergeben und bereits unterschreiben worden, schilderte Frau Munzert weiter. Ab Frühjahr sei mit dem Aufbau der neuen Orgel zu rechnen. Der noch ausstehende Betrag von etwa 140 Tausend Euro werde über ein Darlehen finanziert, das der Evangelische Verein freundlicherweise zu einem Zinssatz von 0,5% gegeben habe.

Tauferinnerung

Kinder stehen unter dem Schutz Gottes

Foto: NP

In einem Familiengottesdienst, eingebettet in jugendlich-schwungvolle Lieder der "Band", haben Diakonin Sheryl Campbell und Vikarin Elke Dollinger am 12. Juni Jung und Alt an ihre Taufe erinnert. So zählten zu den Besuchern insbesondere Kinder, die vor fünf bzw. vor zehn Jahren getauft worden waren. Die kurze Ansprache der Vikarin nahm Bezug auf den Psalm 104, der voll des Lobes ist für die Schönheiten der Erde. Aber auch auf den Beginn des Lebens: "Mit unserer Taufe ... geht ein Versprechen mit... die Kinder, gesegnet, stehen unter dem Schutz Gottes." Alle Menschen seien eingeladen, die Natur immer wieder neu zu erleben. Denn sie sei wunderbar eingerichtet. Später wurden Eltern und Kinder am Taufbecken zu einem Segen mit Wasser eingeladen, der an die eigene Taufe erinnern sollte (Bild).

Männerkreis und Frauentreff

Ausflug nach Gnadenberg

Foto: RK

Eine kulturhistorische Exkursion führte am 7. Juni „Frauentreff“ und „Männerkreis“ zur Klosterruine in Gnadenberg. Die Gründerin des Birgittenordens, die schwedische Adelige Birgitta, lebte im 14. Jhd. Sie hatte bereits als Kind Visionen, die ihr einen einzigartigen Weitblick verschafften, der sie sogar – zwar wider Willen – als Beraterin an den schwedischen Königshof führte. Durch diese Visionen sah sie sich aber vor allem auch beauftragt, ein Kloster zu gründen. Für die damalige Zeit war es natürlich eine Provokation, dass eine Frau, die noch dazu keine Nonne sondern Witwe mit acht Kindern war, die Gründung und Leitung eines Klosters übernehmen wollte. So verbrachte Birgitta die letzten 25 Jahre ihres Lebens in Rom, um sich vom Papst (es gab in dieser Zeit zwei Pontifikatswechsel) die Ordensregeln genehmigen zu lassen. Einen Tag vor ihrem Tod während einer Messe, erfüllte sich ihr Wunsch.

Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch!

Foto: NP

Pfarrerin Susanne Munzert hat mit Glück- und Segenswünschen Bernd Liebethal zu seinem 70. Geburtstag gratuliert. Der gebürtige Leipziger kam 1954 mit seinen Eltern nach Nürnberg, machte 1969 seinen Metzgermeister und war seit 1972 selbständig, als er den "Nürnberger Schlachthof" gründete. Mit seiner Frau, die er 1966 heiratete, lebte er seit Juni 1974 in einem eigenen Haus in Schwarzenbruck. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor. Der Hobby-Golfer, -Radfahrer und -Wanderer ist seit 2008 im Ruhestand. Im letzten Jahr stieß Liebethal zur evangelischen Kirchengemeinde, wo er seitdem insbesondere im Fundraisingteam für die Orgel ehrenamtlich sehr aktiv ist. Als Würschtl-Griller war er auch bei der Orgel-Spendenaktion während des letzten Mondscheinmaktes tätig. Und beim Gemeindefest wird der Jubilar wieder dabei sein.

Seiten

Subscribe to Evangelische Kirchengemeinde Schwarzenbruck RSS